Detektei Berlin – Was steckt hinter einer Detektei Berlin ?

In der Vorstellung vieler Menschen, oftmals beeinflusst durch Fernsehserien, haftet einem Detektiv ein gewisser Ruf an. Dabei ist es keinesfalls unmoralisch oder verwerflich, einen Detektiv oder eine Detektei zu engagieren, denn es geht in der Regel bei den Aufgaben von Detekteien nicht um Spionieren, sondern darum, Beweise zu finden. In vielen Fällen ist die Beauftragung von Detekteien die einzige Möglichkeit, Beweise zu erhalten, die vor Gericht verwertbar sind.
Wer sind die Auftraggeber von Detekteien?
Die Aufgaben von Detekteien werden immer vielfältiger, deshalb ist auch bei den Auftraggebern eine große Bandbreite zu beobachten. Sie reicht von der Observation von Privatpersonen, die privat in Auftrag gegeben werden, bis hin zu Auftraggebern wie Versicherungen, öffentliche Dienste und Unternehmen verschiedener Branchen. Arbeitgeber, die auffällig lang andauernde Krankheiten eines Mitarbeiters überprüfen lassen möchten, wenden sich an Detekteien, um eventuellen Unstimmigkeiten bei einem Verdacht nachzugehen. Öffentliche Institutionen beauftragen Detekteien im Falle von Betrugsverdacht, etwa beim ungerechtfertigten Bezug staatlicher Leistungen oder beim Verdacht der Schwarzarbeit. Im privaten Bereich werden Detekteien eingeschaltet, wenn es beispielsweise um eine Personensuche oder um Ermittlungen bei ausbleibenden Unterhaltszahlungen geht. Längst geht es im privaten Bereich nicht mehr nur um Ehebruch, der dem Partner durch Detekteien nachgewiesen werden soll.
In welchen Städten kann man Detekteien finden?
Wer eine Privatdetektei oder Wirtschaftsdetektei sucht, wird in der Regel in ganz Deutschland fündig. Ob in Nürnberg, Hamburg oder München, ob in Düsseldorf, Dortmund oder Köln, professionelle Detekteien sind fast überall zu finden. Auch wer in Augsburg, Aschaffenburg oder Hanau wohnt, kann auf die Hilfe von Detekteien zählen. Größere Städte, wie Berlin oder Frankfurt, bieten Rat und Hilfe Suchenden in verschiedenen Stadtteilen Detektivbüros an, in denen sich erfahrene Privatdetektive und Wirtschaftsdetektive des jeweiligen Problems annehmen. Wer also eine Detektei beauftragen möchte, sollte sich vorab informieren, wo eine geeignete Detektei in seiner Nähe zu finden ist. Auch über die Preisgestaltung von Detekteien sollte sich der Auftraggeber im Vorfeld im Klaren sein. Nicht jede guenstige Detektei ist vielleicht für den jeweiligen Auftrag empfehlenswert, während eine preiswerte Detektei nicht gleichzeitig auch eine billige Detektei sein muss.
Die Arbeit eines Detektivs
Fast jeder kennt die Romanfigur Sherlock Holmes, aber sieht der Arbeitsalltag eines Detektivs auch in der Wirklichkeit so aus? Professionelle Detektivbueros arbeiten für ihre Auftraggeber diskret im Hintergrund und suchen nach Beweisen, die später vor Gericht verwendet werden können. Zum Beweismaterial zählen oftmals auch Foto- oder Videobeweise. Ein Detektiv, der in einem Detektivbuero arbeitet, kann für Auskünfte über Schuldner engagiert werden oder erfüllt Aufgaben im Personenschutz genauso wie beim Objektschutz. Detektive übernehmen also sowohl Aufgaben bei der Ermittlung, als auch bei der Bewachung.
Ein Privatdetektiv oder Wirtschaftsdetektiv ist ein Ermittler, der beobachtet, recherchiert und befragt, um seinem Auftraggeber beweiskräftige Argumente zu liefern. Egal, ob es sich um einen Strafverfolgungsprozess handelt oder um Ermittlungen in Partnerschaftsfragen oder Sorgerechtsangelegenheiten.
Die meisten Detekteien bearbeiten sowohl Fälle privater Auftraggeber, als auch Aufträge für die Wirtschaft. Oftmals arbeiten die Detektive dabei mit anderen Fachleuten zusammen, um möglichst umfassende Ergebnisse zu erzielen. Auch die Kooperation mit Rechtsanwälten ist für Detektive häufig nötig. Wer als Detektiv erfolgreiche Ermittlungsarbeit leisten möchte, setzt auf seriöse Erkenntnisse und handfeste Beweise. Nur vor Gericht verwertbare Beweise helfen den Auftraggebern, deshalb erfolgt die Beweissammlung durch Detektive nach den Vorgaben der jeweils gültigen Gesetze. Darüber hinaus sichern professionelle Detekteien ihren Mandanten und Auftraggebern Vertraulichkeit und Diskretion zu, die sich auch über die Auftragserledigung hinaus erstrecken.
Bevor der Detektiv einen Auftrag erhält, steht in der Regel ein persönliches Gespräch mit dem Auftraggeber an erster Stelle. Dabei werden die benötigten Informationen abgefragt und der Preis des Auftrags, je nach Umfang der Arbeit, festgelegt. Ist der Auftrag an den Detektiv vergeben, beginnt die eigentliche intensive Detektivarbeit. Eine Strategie muss ausgearbeitet, Material beschafft werden und umfangreiche Recherchen, meist mit hohem Zeitaufwand verbunden, folgen. Danach beginnt in der Regel die Observation. Das Beobachten von Personen macht gerade bei Privatdetektiven einen Großteil ihrer Tätigkeit aus und gehört mit zu den aufwendigsten Arbeiten.
Für welche Aufgabenbereiche werden Detekteien eingesetzt?
Detektive arbeiten entweder als Angestellte oder freie Mitarbeiter bei Detekteien oder sind auf selbstständiger Basis als Detektiv in ihrem eigenen Detektivbüro tätig. Im Rahmen der Selbstständigkeit arbeiten sie als Inhaber von Ermittlungsbüros, Eigentümer von Detekteien oder sie gründen Beratungsagenturen für Sicherheitsfragen, die Wachdienste, Sicherheitsdienste und Objektschutz umfassen.
Bei Ermittlungen im privaten Bereich werden Detektive zumeist bei ehelicher Untreue, Sorgerechtsverletzungen oder Unterhaltsfragen beauftragt. Darüber hinaus zählen Ermittlungen bei Personenfahndungen, Erbschaftsangelegenheiten oder bei der Schuldnerermittlung zu den Aufgabengebieten eines Detektivs.
Handelt es sich um Wirtschaftsdelikte, die überprüft werden sollen, wenden sich Firmen aus allen Branchen an Detekteien, um zu verschiedenen Vergehen zu ermitteln. Dabei handelt es sich um Überprüfung von Mitarbeitern im Krankheitsfall, beim Verdacht der Schwarzarbeit oder bei Verdacht auf Diebstahl und Unterschlagung. Auch bei der Vermutung von Werksspionage können Detekteien zum Einsatz kommen.
Meist spezialisieren sich Detekteien auf ein Gebiet oder mehrere Gebiete, da die Abdeckung von allen Dienstleistungen einen immensen technischen, organisatorischen und personellen Aufwand bedeuten würde.
Flexibilität und Sachverstand sind bei Detektiven gefragt
Um erfolgreiche Ermittlungsarbeit leisten zu können, müssen sich Detektive nicht nur mit den jeweils gültigen Verordnungen und Gesetzen auskennen, sondern auch technisch bewandert sein. Ermittlungstaktiken, Observationstechniken, all das gehört zum Beruf eines Detektivs dazu. Schnelle und erfolgreiche Recherche sowie der Umgang mit technischen Geräten sollten einem Detektiv nicht fremd sein.
Selbstständigkeit als Detektiv
Wer sich als Detektiv mit einer Detektei selbstständig machen möchte, muss ein Detektivgewerbe anmelden. Dazu meldet der Detektiv bei seinem zuständigen Gewerbeamt sein Detektivgewerbe an, legt ein polizeiliches Führungszeugnis vor und beantragt eine Auskunft aus dem Gewerbezentralregister, das sogenannte gewerbliche Führungszeugnis. Das Detektivgewerbe gehört zum überwachungsbedürftigen Gewerbe, siehe § 38 GewO.
Selbstständigkeit als Kaufhausdetektiv
Wer sich als Kaufhausdetektiv selbstständig machen möchte, muss sein Gewerbe nach § 34a GweO anmelden. Gewerberechtlich gehört der Beruf eines Kaufhausdetektivs zum Bewachungsgewerbe.
Die Ausbildung zum Detektiv
Wer sich für eine Ausbildung als Detektiv interessiert, kann verschiedene Ausbildungsmaßnahmen durchlaufen, die derzeit von der Zentralstelle für die Ausbildung im Detektivgewerbe GmbH (ZAD) und von verschiedenen Bildungsinstituten in Deutschland angeboten werden. Bisher gibt es in Deutschland keine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung für Detektive und daher auch keine staatliche Prüfung, die beispielsweise vor der Industrie- und Handelskammer abgelegt werden muss. In der Regel ist es so, dass die Arbeit als Detektiv meist im Rahmen einer beruflichen Neuorientierung erfolgt, nachdem bereits ein Beruf erlernt wurde. Um die Auswahl zwischen den unterschiedlichen Instituten, die Fortbildungen zum Detektiv anbieten, zu erleichtern und die Qualität der Detektivschule sicherzustellen, verleiht der Bundesverband Deutscher Detektive (BDD) führenden Instituten das Prädikat: BDD anerkannte Fortbildungseinrichtung für das Detektivgewerbe. Wer an einer Fortbildung zum Detektiv in einer vom BDD anerkannten Fortbildungseinrichtung teilnimmt, erhält hier nach erfolgreichem Abschluss den Titel „Geprüfter Detektiv/geprüfte Detektivin“. Darüber hinaus kann eine Prüfung als Kaufhausdetektiv abgelegt werden. Die theoretische Ausbildung zum Berufsdetektiv, die fundiertes theoretisches Wissen vermittelt, sollte nach Möglichkeit mit einem Praktikum in einer fachkundigen Detektei kombiniert werden.
Der Detektivverband BDD
Der Bundesverband Deutscher Detektive e.V. wurde 1950 gegründet. Die Detektive, die im BDD organisiert sind, treten für die Förderung einer qualifizierten Ausbildung für den Nachwuchs ein und bemühen sich darum, dass eine gesetzlich geregelte Zulassung für das Detektivgewerbe geschaffen wird. Der Verband gehört der Internationalen Kommission der Detektiv-Verbände, kurz IKD an und ist eines seiner Gründungsmitglieder.
Fort- und Weiterbildung für Detektive
Um in der heutigen, schnelllebigen Zeit als Detektiv ständig auf dem neusten Stand zu sein, ist es wichtig, an Fort- und Weiterbildungen für Detektive teilzunehmen. Der BDD unterhält ein Lehrinstitut, das Fortbildungsseminare für die Mitglieder des BDD und deren Mitarbeiter veranstaltet. Informationen dazu können beim BDD abgerufen werden.
Kurzer Abriss über Detekteien
Lagen zu Beginn der ersten Detektivbüros die Betätigungsfelder der Detektive vor allem im privaten Bereich, kamen im weiteren Verlauf Aufträge aus der Wirtschaft hinzu. Durch die wachsende Globalisierung der Wirtschaft gehen die Tätigkeiten der Detektive und die der privaten Ermittler heute oft über Ländergrenzen hinaus und bleiben nicht auf das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland beschränkt. Für eine Tätigkeit als privater Ermittler gilt in Deutschland das Gewerberecht, während die Arbeit eines Kaufhausdetektivs gewerberechtlich zum Bewachungsgewerbe gehört. Die Arbeit als Detektiv und die Tätigkeit als Kaufhausdetektiv ist somit nicht als vergleichbar anzusehen.
In der heutigen Zeit liegt ein Schwerpunkt der Detekteien auf allgemeiner Wirtschaftskriminalität. Häufig kommen Aufträge für Detekteien mittelbar oder unmittelbar aus der Wirtschaft. Private Ermittler werden in den Fällen tätig, in denen der Auftraggeber ein berechtigtes Interesse nachweist. Private Detektive können für ihre Auftraggeber be- oder entlastende Beweise beschaffen, die in Zivil- oder Strafprozessen zur Anwendung kommen können. Dabei ermittelt der Detektiv bei unklaren Sachverhalten und nutzt dazu das Befragen von Personen bis hin zur Observation von Personen, um bestimmte Informationen zu erlangen.
Die Suche nach einer Detektei
Egal, ob Detekteien in Rheinland-Pfalz, Sachsen oder Mecklenburg-Vorpommern gesucht werden, im Vorfeld steht immer eine genaue Sondierung über die ausgewählte Detektei. Um eine professionelle Detektei im näheren Umfeld zu finden, ist es ratsam, sich erst einmal zu informieren, welche Detekteien am Wohnort oder in der näheren Umgebung ansässig sind. Haben die Detekteien eigene Webseiten lohnt sich ein Besuch im Internet, um Näheres über die Detektei zu erfahren. Außerdem kann auf diese Weise ein erster Eindruck über die Seriosität der Detektei gewonnen werden. Natürlich steht auch der Preis der Detektei zur Debatte, allerdings muss günstig nicht gleich gut bedeuten. So nützt ein billiger Preis sicherlich keinem Auftraggeber, wenn die Detektive nicht fachlich erstklassig ausgebildet sind. Deshalb sollten sich potenzielle Auftraggeber vor Vergabe des Auftrags über die Qualifikationen der Detektei und der beschäftigten Detektive ein eigenes Bild machen und nicht nur auf Werbung vertrauen. Viele Detekteien arbeiten mit ehemaligen Mitarbeitern aus Nachrichtendiensten oder Polizeieinheiten zusammen, die bereits aufgrund ihres früheren Berufes eine erstklassige Ausbildung genossen haben und oft auf eine langjährige Berufserfahrung zurückgreifen können.
Warum werden Detekteien eingeschaltet?
– es wird ein Ermittlungs- und Observationsteam für eine private oder wirtschaftliche Angelegenheit gesucht
- es werden Beweise in einer Sorgerechtangelegenheit benötigt
- es wird ein früherer Arbeitgeber gesucht
- es wird nach einem Schuldner geforscht
- es besteht ein Verdacht auf Schwarzarbeit
- es geht um Verhinderung von Sabotage
- es handelt sich um Stalking
Eine Privatdetektei für Ermittlungen im privaten Bereich
Wer die Ungewissheit, ob der Partner betrügt, nicht aushält und keine schlaflosen Nächte mehr verbringen möchte, kann sich an eine Detektei wenden. Wenn sich ein Vater oder eine Mutter der Verantwortung in puncto Unterhalt entzieht, kann eine Detektei mit Ermittlungen in Unterhaltsangelegenheiten weiterhelfen. Geht es darum, ob der Ex-Partner in einer neuen Lebensgemeinschaft lebt oder ob er ein geregeltes Einkommen bezieht – auch hier ermitteln Detekteien.
Eine Wirtschaftsdetektei für Ermittlungen im Wirtschaftsbereich
Unternehmer sollten sich immer vor Augen halten: Wirtschaftskriminalität kann die eigene Existenz bedrohen. Ob es um Inventurdifferenzen, Firmenspionage oder Tankkartenbetrug geht, Detekteien ermitteln. Besteht der Verdacht, dass Arbeitnehmer eine Krankheit vortäuschen oder gar im Unternehmen stehlen, können Wirtschaftsdetekteien Licht ins Dunkel bringen. Auch für säumige untergetauchte Schuldner gilt: Detekteien setzen sich auf ihre Spur.
Seriöse Detekteien ermitteln und observieren mit modernster Technik, arbeiten diskret und zuverlässig und dokumentieren ihre Ergebnisse mit Schrift- und Fotomaterial. Berufsdetektive arbeiten in der Regel mit einem eingespielten Team und sind mit ihrer Detektiv Ausrüstung bestens vertraut. Darüber hinaus sind sie auf dem neusten Stand über Detektivzubehoer und Detektivbedarf und können ihren Mandanten somit erstklassige Ermittlungsarbeit abliefern.
Wer also mit Problemen im privaten oder wirtschaftlichen Bereich zu kämpfen hat, bei dem die Tätigkeit eines Detektivs bei der Lösung hilfreich sein kann, sollte nicht zögern, sich für die Dienstleistung einer Detektei oder für Sicherheitsdienste zu entscheiden.

Öffentliche Dienste und Versicherungen gehören ebenso zu den Auftraggebern von Detekteien, wie private Personen. Es geht um das Aufdecken von Schwarzarbeit, um Betrug oder um Unterhalt, der scheinbar nicht gezahlt werden kann. Die Gründe sind vielfältig. Detekteien haben sich in den meisten größeren Städten angesiedelt und können sogar in den Gelben Seiten gefunden werden. Wichtig ist auch die Mundpropaganda über die Zuverlässigkeit der Anbieter, denn nicht alle sind seriös.

Advertisements